Die St. Petri-Bruderschaft Oebel-Gelagweg 1786 e.V.

steht für

Glaube-Sitte-Heimat

....liebe Besucher, liebe Freunde der Bruderschaft. Im Namen der St. Petri Bruderschaft Oebel-Gelagweg 1786 e.V. darf, ich Sie herzlich auf unseren Internetseiten begrüßen. Wir möchten Ihnen als Besucher hier einen Überblick über unsere aktuellen Aktivitäten und Termine und einen Einblick in unsere Bruderschafts- und Jugendarbeit, geben. Unser Ziel ist es das Brauchtum und die Jugendarbeit in unserer Bruderschaft zu fördern sowie das Gemeindeleben zu bereichern. Wir würden uns freuen, Sie auf einer unserer Veranstaltungen im Laufe des Jahres begrüßen zu dürfen. Bei Fragen bzw. Interesse an der St .Petri Bruderschaft Oebel-Gelagweg 1786 e.V. steht Ihnen unser Vorstand unser Schiessmeister, Jungschützenmeisterin, und Fahnenschwenkermeisterin sicherlich auch jedes Bruderschaftsmitglied mit Informationen zur Verfügung.

Unsere neue Schützenkönigin: Jacqueline Resing

mit ihren Ministerinnen

Unsere Fahne

Fähnrich mit Fahnenjunker

" Haus der Brüggener Vereine"

Kontakt: Helmut Schroers

Tel.: 0151-121 678 36

Email: helmutschroers@dg-email.de

+++++ Das Vereinsheim, auf der Bornerstrasse, ist jeden Donnerstag ab 19.30 Uhr geöffnet+++++

St. Petri-Bruderschaft bereitet sich auf das Bezirksschützenfest vor

Brüggen-Oebel: Vor der Generalversammlung trafen sich die Oebeler Bruderschaftler in der Pfarrkirche St. Nikolaus um für die lebenden und verstorbenen Mitglieder der St. Petri-Bruderschaft Oebel-Gelagweg eine hl. Messe zu feiern.

In der anschließenden Versammlung, die erstmalig im eigenen Vereinsheim "Haus Mesterom" abgehalten wurden, standen die Jahresberichte und das bevorstehende Bezirksschützenfest im Vordergrund.

Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden Bernd Riedel, richtete Helmut Heymes ein geistliches Wort an die Versammlung. Der Geschäftsführer Helmut Schroers trug den 70 anwesenden Mitgliedern den Geschäftsbericht vor. Anschließend verlass die Kassiererin Sabrina Meuser den Kassenbericht. Der Kassenprüfer Bernd Jakobs bescheinigte der Versammlung, dass die Kasse ordnungsgemäß geführt wurde, so dass dem Vorstand einstimmig die Entlastung erteilt wurde.

Als neuen Kassenprüfer bestimmte die Versammlung Sacha Doebrick.

Hiernach bestimmte die Versammlung, dass der Schützenkönig 2022 einen zusätzlichen Zuschuss erhalten wird.

Anschließend wurden Willi Coenen und Willi Hintzen für 65-jährige Mitgliedschaft, Dieter Meier für 50-jährige Mitgliedschaft, sowie Heinz Erkens und Horst Stobbe für 40-jährige Mitgliedschaft vor der Versammlung geehrt und mit einem Verdienstorden ausgezeichnet.

Auch wurden die Vereinsmeister aus der Schießabteilung ausgezeichnet. In der Schülerklasse wurde Merle Heffels erster. In der Schützenklasse belegte Tanja Bohnen den ersten Platz. Bei den Altersschützen konnte sich Wolfgang Jakobs behaupten und bei den nicht aktiven Schützen hatte Günter Wolters die Nase vorne.

Der Geschäftsführer Helmut Schroers berichtete über den Vorbereitungsstand zum diesjährigen Bezirksschützenfest.

Das Offizierscorps wurde von der Schützenkönigin Jacqueline Resing vorgestellt.

Das Offizierscorps zum anstehenden Schützenfest stellt sich wie folgt zusammen:

Königsadjutant Jan Lukas Roesges, Generalfeldmarschall Peter Veckes mit Adjutant Sebastian Heymann, General Erik Ingenrieth mit Adjutant Thomas Drießer, Oberst Frank Glende mit Adjutant Kai Riedel, Major Jürgen Heffels mit Adjutant Daniel Paterson, Hauptmann Holger Hillebrand, Fähnrich Stefan Erkens, Fahnenjunker Sascha Doebrick und Thomas Erkens, Marinehauptmann Rudolf Resing, Husarenhauptmann Bernd Jakobs, Hauptmann der Grenadiere Christopher Stapper, Hauptfrau der Oebeler Beo`s Nadine Pollen, Hauptmann der Oebeler Schirmchen Thorsten Himmels, Hauptfrauen der Fahnenschwenker Fabienne Metten und Hannah von Reth, Jägerhauptmann Alexander Roesges, Leutnant Dieter Adlers und Spieß Ralf Böken.